ErnährungsberatungErnährungsberatung in Leipzig bei der Merkur-Apotheke

Ernährungsberatung in Leipzig? Dafür gibt es nur eine Adresse: In der Merkur-Apotheke können Sie sich individuell zu verschiedenen Ernährungsfragen beraten lassen. Vereinbaren Sie dafür am besten einen Termin zum Beispiel mit Frau A. Cebulla, Fachapothekerin für Ernährungsberatung und Heilpraktikerin (Beratungsgebühr: 50,- € pro Stunde).
Rufen Sie uns an, oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir erstellen Ihnen bei Bedarf einen Regulationsplan, checken Ihren Vitalstoffbedarf oder beraten zu Themen wie zum Beispiel Ernährung bei Krebs, Übersäuerung, Darmregulation, Fasten, Entgiftung oder Abnehmen. Nutzen Sie unsere Ernährungsberatung in Leipzig.

Verbesserung der Ernährung mit Hilfe von Ballaststoffen (Guarmehl)

Wer kein Reduktionsprogramm durchführen möchte, aber seine Ernährung verbessern möchte; wer vor allem durch die Zufuhr von Ballaststoffen Magen-Darm-Erkrankungen verhindern oder zusätzlich lindern möchte, kann in der Merkur-Apotheke in Leipzig ein ganz besonderes Nahrungsergänzungsmittel erhalten: Guarmehl.

Das Guarmehl wird aus einer subtropischen Bohne gewonnen, die zum Beispiel in Texas angebaut wird. Der menschliche Körper kann es nicht verdauen, da Guar aus langen Molekülketten besteht, die von den Verdauungsenzymen nicht angegriffen werden. Ballaststoffe sind aber für eine gesunde Darmflora wichtig. Eine gesunde Bakterienbesiedlung kann Darm-, Blasen- und Scheideninfektionen vermeiden und sogar Hauterkrankungen mildern. Guar hat im Darm ein gutes Quellvermögen. Es führt dadurch zu einer großräumigen Auskleidung des Magens und des Darms, wodurch ein Sättigungsgefühl entsteht. Der Darminhalt wird breiig, gleitfähig und voluminös, wodurch der Stuhlgang gefördert und Hämorrhoidalbeschwerden gelindert werden. Außerdem werden Vitalstoffe oder auch Arzneimittel besser über die gesamte Darmschleimhaut verteilt, so dass es zu einer gleichmäßigeren Wirkung oder zur Verminderung von Nebenwirkungen kommt.
Giftstoffe aus der Nahrung können an Guar gebunden und somit der Ausscheidung zugeführt werden. Der Cholesterinspiegel wird durch Guar deutlich gesenkt, da auch ein Teil des Cholesterins gebunden wird. Circa 10 bis 20 Minuten vor den Mahlzeiten wird ein halber bis zwei Teelöffel Guargranulat in ein großes Glas Tee oder Wasser eingerührt und gleich getrunken. Dadurch wird die Aufnahme von Zucker aus der Mahlzeit in das Blut deutlich verzögert. Die Mahlzeit "hält" länger an, Heißhungergefühle werden vermieden, die Bauchspeicheldrüse wird nicht überbeansprucht. Guar sollte zweckmäßigerweise zur Glättung des Blutzuckerspiegels von jedem Diabetiker verwendet werden.

Vom Sinn und Unsinn von Diäten

Vielen Patienten hat der Arzt geraten, das Körpergewicht zu reduzieren, was leicht gesagt und schwer getan ist. Oft haben die wiederholten Diätversuche keinen oder nur vorübergehenden Erfolg gebracht, so dass sich Resignation oder Depression einstellten. Viel Geld kosten die immer wieder angepriesenen "Wunderpillen", die angeblich Fett "verbrennen" oder "austrocknen" sollen, ohne das man seine Essgewohnheiten ändern muss. Alle diese betrügerischen Zeitungsanzeigen zeigen Bilder von Patienten, die sich von "vollschlanken" Personen in Modellfiguren wandelten. Es werden traumhafte Gewichtsreduktionen in kürzester Zeit versprochen. Mehrere dieser Wundermittel sind gefährlich. Sie wirken teilweise über einen starken Wasserverlust, der das Blut eindickt und zu einem Infarkt führen kann. Andere Pillen bauen bevorzugt Muskelmasse ab, wodurch zwar das Gewicht, aber nicht der Fettanteil abnimmt.

Auch die populäre "FDH"-Methode (Friss die Hälfte) hat sich als unwirksam erwiesen. Jedes Mal, wenn nur die Hälfte gegessen werden darf, fühlt sich der Mensch im Unterbewusstsein bestraft, was auf die Dauer zu psychischen Störungen führen kann. Bei FDH wird dem Körper plötzlich nur noch die Hälfte an Vitaminen und Vitalstoffen zugeführt, die er aber dringend benötigt. Er benötigt sogar mehr davon als bisher, denn er soll eine besondere Leistung bringen, nämlich Fette ab- bzw. umbauen. Bei FDH reguliert der Körper seinen Stoffwechsel auf ein Minimum herunter und setzt ein „Zuviel" an Nahrungsaufnahme sofort wieder in Fett um. Besser als FDH ist "IDD", iss das Doppelte, aber das Richtige, das Gesunde, das Fettsparende. Auch bekannte "Weisheiten", wie die Aussage, dass man morgens wie ein König essen sollte, sind falsch.

Durch ein reichliches Essen am Morgen wird die Bauchspeicheldrüse für den ganzen Tag aktiviert und der Hunger ist damit vorprogrammiert.

Merkur Apotheke

Lützner Strasse 145, 04179 Leipzig

Jetzt einfach anfragen

Öffnungszeiten:

Wir sind während der Öffnungszeiten telefonisch unter 0341 - 48 49 70 oder per Fax unter 0341 - 48 49 711 erreichbar.

Infos rund um Apotheken, Gesundheit, Arzneimittel...
Notdienst